Play Station 5 erst 2022 normal verfügbar

Die neuste Konsole aus dem Hause Sony, die PlayStation 5 (PS5) ist aktuell noch immer die gefragteste Konsole auf dem Markt. Der geringe Bestand und die grosse Nachfrage nach der Konsole ist eine schlechte Kombination. Einer der Hauptgründe, bzw. Der Hauptgrund weshalb die Konsole aktuell fast nicht zu erhalten ist, liegt wohl an Komponentenmangel und dadurch folgende Produktionsprobleme.


Eigentlich wäre es nicht ganz so schlimm eine Konsole noch in diesem Jahr zu erhalten, oder anders gesagt die Konsole zu einem normalen Preis zu erhalten. Ein grosses Problem sind hier Kaufbots welche innert wenigen Sekunden in allen Shops die Geräte ordert. Ein Menschlicher Käufer ist nicht einmal in der Lage so schnell eine Bestellung abzusetzen wie es die Bots machen können. Die Konsolen können danach auf Auktionsplattformen zu extrem hohen Preisen gekauft werden. Da jedoch nicht jeder bereit ist teilweise den doppelten oder noch höheren Preis zu bezahlen bleiben da die Lagerbestände hoch und bei den Händlern gibt es keine Konsolen zu kaufen.


Einige Shops welche auch Ladenfläche oder vor Ort Abholung anbieten haben teilweise angefangen dass man nur eine begrenzte Anzahl ordern kann und diese dann selbst abholen muss. Die begrenzte Anzahl hält nämlich Bots nicht davon ab zu bestellen da diese mehrere Adressen und Personen hinterlegt haben ist dies keine Hürde dafür.


Nicht ganz so schlimm aber auch schlecht verfügbar sind die neuen xBox Konsolen. Hier wird aber erwartet dass man als Käufer schneller an eine xBox Konsole kommt als wie es bei der PlayStation 5 der Fall ist.


Wann kann man denn nun mit einer der neuen Konsole rechnen? Viele Berichte von Importeuren oder auch Händler besagen dass es sich wohl erst Mitte 2022 wider normalisieren wird und man erst dann zu seinem Lokalen Anbieter fahren kann um sich eine der neuen Konsolen aus dem Regal mitzunehmen. Ob es wirklich so wird und wir uns noch so lange gedulden müssen wird sich dann erst noch zeigen. Von Sony oder Microsoft gibt es aber aktuell keine Offiziellen Statements ob wir wirklich tatsächlich noch ein Jahr warten müssen. Einzig Foxconn einer der grössten Anfertigungsbuden hat sich dazu geäussert dass der Mangel an Komponenten sich nicht so schnell beruhigen wird und nannte in etwa das Zeitfenster von Mitte 2022.

Ich selbst kann nur sagen dass ich bei einem grossen Markt eine Email erhalten habe dass einige Geräte verfügbar sind. Ich war dann auch auf der Bestell Seite und hätte vermutlich eine bekommen. Leider kam mir in den Minuten etwas dazwischen und ich konnte die Bestellung nicht absetzen. Als ich dann rund 30 Minuten später die Seite wider besuchte bzw. Neu geladen habe nach dem absenden des Formulars erhielt ich einen Fehler und einen neuen Button dass ich mich für den Newsletter anmelden kann und es aktuell keine verfügbaren Geräte gibt.


Nun ja, lange Rede kurzer Sinn wie man so schön sagt. Wir müssen uns wohl Gedulden oder sehr tief in die Tasche greifen. Es wird jedoch empfohlen von solchen hohen Angeboten keine Käufe zu tätigen. Die Firmen hinter den Bots sollen ruhig auf Ihren Geräten sitzen bleiben. Sobald sich der Markt beruhigt ha, ,üssen dann auch diese Ihre Verlustgeschäfte vergünstigt bzw. Zu normalen Preisen anbieten. Dennoch hat es die Firmen Lagerkosten gekostet über die Monate und einen vergünstigten Preis ohne Marge haben sie ja nicht bekommen als normaler Kunde.


Zum schluss bleibt mir nur noch zu sagen, Durchhalten Mädels und Jungs. bleibt Stark


Für alle Besitzer einer PlayStation 5 gibt es hier noch ein Video zum grossen April Update.


Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Über den Autor

Grischabock Admin

Auch bekannt unter dem Namen Sandro ist Bauhjar 86 und lebt in der Schweiz im schönen Kanton Graubünden. Er ist Gründer und Inhaber der Plattform.

Blogger, Podcaster, Gamer, Streamer, Technikverrückter und Apple Freak.


Neben Grischabock.ch betreibt er noch diverse andere Projekte und Plattformen zu diversen Themen.